Die Magie der Liebe und Natur ( ja schmalzig, aber die Hormone, ihr wisst doch ­čśë ) hat nun auch bei uns zugeschlagen, und wir erwarten das gr├Â├čte Wunder und Gl├╝ck das es f├╝r uns geben kann, unser erstes Kind.

Ja, viele von euch haben die wunderbare Neuigkeit bereits auf Instagram gesehen, aber da mich so viele liebe Nachrichten und Fragen von euch erreicht haben, die ich gar nicht alle auf einmal beantworten konnte, habe ich beschlossen, dass diese fabelhafte Neuigkeit eh einen eigenen Blogpost verdient.

Nun versuche ich mal, die wichtigsten Fragen zu beantworten und hoffe, dass ich aufgrund vorschreitender Schwangerschaftsdemenz nicht die H├Ąlfte vergesse.

 

 

Wunschkonzert┬áoder ├ťberraschungspaket?

Absolut geplant. Einige von euch wissen ja, dass in mir sowieso schon seit Anbeginn der Zeit das ÔÇťMuddi-GenÔÇť schlummert und ich eigentlich nur darauf gewartet habe, dieses endlich voll und ganz ausleben zu k├Ânnen. Nein, mal im Ernst, ein Kind ist f├╝r uns das sch├Ânste Geschenk dass wir uns h├Ątten machen k├Ânnen und war unser gr├Â├čter Wunsch dieses Jahr, anscheinend waren wir artig, so schnell wie es sich das kleine ├äffchen in meinem B├Ąuchlein gem├╝tlich gemacht hat.

 

Do not open untill..?

28.5.2017

 

Wird Pictures of Clementine jetzt ein Baby-Schwangerschafts-Kinder-Bastelblog?

Ganz klare Antwort: Nein. Von der Grundthematik wird sich absolut nichts ├Ąndern, es wird lediglich ein paar Adaptionen geben, da dieser Teil ja nun einfach ab sofort auch zu meinem Leben geh├Ârt und ich genau dieses mit euch hier teile. Diese bekommen dann aber ihre eigene Kategorie und k├Ânnen von allen, die des ewigen Baby-Geschnatters ├╝berdr├╝ssig sind einfach weggeklickt werden. Einzig den Umstieg auf Schwangerschafts-Mode f├╝r einige Monate m├╝sst ihr alle mit mir zusammen durchstehen, aber auch diese Zeit geht irgendwann vorbei, versprochen!

 

Saure Gurken mit Lakritze?

Ich geh├Ârte tats├Ąchlich zu der verschwindend geringen Prozentzahl von Frauen, die absolut keine Beschwerden in der Schwangerschaft haben. Mir geht es traumhaft von Tag 1 an und es wird jeden Tag sch├Âner. Ich genie├če diese besondere Zeit in vollen Z├╝gen und bin jeden Tag dankbar, dass es mir so gut geht. Und was die sauren Gurken mit Gummib├Ąrchen betrifft, das mochte ich auch schon bevor ich schwanger geworden bin. ­čśë

 

Ich hoffe, ich konntte eure Fragen hiermit erst mal beantworten, sollte ich doch etwas vergessen haben oder euch noch etwas auf der Zunge brennen, her mit den Komentaren, ich freu mich drauf!

baby-pregnant-schwangere-frau-cleentine-kuenzel-schwanger-baby-paar-couple-love

Auch interessant

2 comments

Liebe Clementine,

ein wirklich sehr sch├Ânes Foto ­čÖé Ich w├╝nsche dir f├╝r den Rest deiner Schwangerschaft eine wundervolle Zeit. Ich hoffe sehr, dass die Zeit so unbeschwert bleibt. Es ist wirklich die sch├Ânste Zeit – meine Tochter ist jetzt schon drei Jahre alt und ist gerade in den Kindergarten gekommen. Ich erinnere mich immer wieder gerne an meine Schwangerschaft zur├╝ck. Es war wirklich eine tolle Zeit. Irgendwann kann man es dann kaum noch erwarten bis das kleine Wesen kommt. Genie├če die Zeit, denn ab dem Tag der Geburt rennt die Zeit irgendwie. Ich habe das fr├╝her nie geglaubt, aber es ist wirklich so. Ich m├Âchte keinen Tag missen. Ich freue mich sehr in Zukunft hier auf deinem Blog zu lesen. Es gef├Ąllt mir sehr gut was du so schreibst. Viele Gr├╝├če aus Hessen!

Liebe Clementine!
DANKE f├╝r die ersten eher unsentimentalen, wenig „tropfenden“ und nahezu unzwielichtigen Elternfotos die ich je gesehen habe. Das l├Ąsst mich all die ├╝berbelichteten Schwangerschaftsratgeber (und daneben das passende Kochbuch von GU, damit in den n├Ąchsten 9 Monaten garantiert „nichts und n├╝schd“ ­čśë falsch gemacht werden kann und du dein M├Ąuschen theoretisch bis zum Abi stillen k├Ânntest … ) ein f├╝r alle mal vergessen. Es gibt einfach zu viele davon und macht denjenigen, die noch nicht Kinder planen, irgendwie schlechte Laune, an manchen Tagen jedenfalls.
Das Foto von euch beiden dagegen ist einfach nur sch├Ân und setzt keinen Zwang auf irgendetwas.
Und die Meldungen ├╝ber Umstandsmode werde ich m├╝helos ertragen k├Ânnen, weil das — auch f├╝r mich tendenziellen Modemuffel — ganz pragmatisch zum Mamiwerden dazugeh├Ârt.

Gr├╝├čchen und K├╝sschen,

Anna E

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.