Wir Frauen schleppen ja gern unseren kompletten Schreibtisch, Badezimmerschrank und eine halbe Apotheke mit uns rum. Neben unzähligen Krümeln und Haaren (Ja, das hört sich eklig an, aber so ist sie nun mal, die grausame Wahrheit) habe ich tatsächlich auch eine Menge nützlicher Sachen immer dabei und fand es wird Zeit für einen intimen Einblick in die unendlichen Tiefen meiner Handtasche.
whats-in-my-bag-handtaschen-essentials-beauty-produkte-test-das-sollte-jede-frau-dabei-haben-beauty-blog-fashion-blog-leipzig-clementine-künzel5

Immer dabei: Etwas zu lesen. Man weiß ja nie, wann man mal wieder etwas länger auf den Tee to go warten muss und so bin ich immer bestens unterhalten.

 

Darf nie fehlen: Mein Kalender. Ich bin altmodische und kann mit dem Kalender in meinem Iphone leider nicht viel anfangen. Ich muss immer alles handschriftlich notieren und bin übrigens auch bei der Wahl meiner Timeplanner sehr wählerisch, weil sie bei mir jedes Jahr exakt die gleiche Wocheneinteilung brauchen, sonst kann es schon mal passieren, dass ich beim Organisieren meiner Woche die Tage vertausche und so alles im Chaos endet. Dieses wunderschöne Exemplar habe ich übrigens hier gekauft.

 

Can´t live without: Natürlich mein Iphone. Ja, Klischee, ich weiß, aber ohne bin ich aufgeschmissen. Was erwartet ihr von einer Bloggerin 😉 Außerdem natürlich noch essenziell: Powerbar! Da Snapchat, Instagram und Co echte Akkufresser sind, absolut unverzichtbar in meiner Tasche!

whats-in-my-bag-handtaschen-essentials-beauty-produkte-test-das-sollte-jede-frau-dabei-haben-beauty-blog-sahion-blog-leipzig-clementine-künzelwhats-in-my-bag-handtaschen-essentials-beauty-produkte-test-das-sollte-jede-frau-dabei-haben-beauty-blog-fashion-blog-leipzig-clementine-künzel4 whats-in-my-bag-handtaschen-essentials-beauty-produkte-test-das-sollte-jede-frau-dabei-haben-beauty-blog-fashion-blog-leipzig-clementine-künzel3 whats-in-my-bag-handtaschen-essentials-beauty-produkte-test-das-sollte-jede-frau-dabei-haben-beauty-blog-fashion-blog-leipzig-clementine-künzel2

Mädchenkram: Ohne Haarbürste, ohne mich. Wer das Leid mit mir teilt und mit gefühlt nur 3 Haaren auf dem Kopf ausgestattet wurde, wird es kennen. Ein Windstoß und die liebevoll geföhnte, toupierte und hinterher mit Haarspray bombenfest gesprühte Frisur macht einen Abgang. Einen Haargummi habe ich übrigens auch immer dabei. Meine Haare nerven mich nämlich auch ziemlich oft und fliegen mir im Weg rum, Messy Bun sei dank halb so wild, im wahrsten Sinne des Wortes, hah 😉

 

Wichtig im Sommer: Das Thermal Spray von Avéne ist für mich im Sommer wirklich unerlässlich. Bevor ich dieses Zaubermittelchen das erste Mal zufällig in einer Goodie Bag geschenkt bekommen habe, dachte ich immer „Was für ein Blödsinn. Wer kauft denn Wasser in einer Deoflasche und dann auch noch zum 10fachen Preis?“ Mittlerweile muss ich ganz laut rufen „Ich!“. Es erfrischt auf eine ganz spezielle Art an heißen Tagen, hat schon Wunder bei Sonnenbrand auf meiner Haut vollbracht und fixiert im Übrigen sogar auch Make Up. Wirklich jede Frau sollte eine kleine Flasche davon immer parat haben!

 

Dufte Sache: Eine kleine Flasche von meinem Parfum habe ich selbstverständlich immer dabei. Aktuell liebe ich diesen Duft von Prada.

 

Katzenpfötchen: Sicherlich in fast jeder Handtasche zu finden: Handcreme. Die leichte Lotion „Aquamilk“ von Lancaster mag ich besonders gern. Sie hinterlässt keine „Fettpfoten“ und duftet angenehm frisch.

 

Malkasten: Kurz mal hier nachgezogen, da nachgepudert. Ich brauche immer eine Grundausstattung meines Make Ups in sicherer, greifbarer Nähe. Absolutes Must: Concealer. Ich habe Augenringe bis zu den Knien, von Haus aus ( Danke Papa an dieser Stelle, von dem hab ich die lästigen Dinger nämlich geerbt) Außerdem noch Wimperntusche, Bronzer, Lippenpflege natürlich und mein aktueller Lieblings-Lippenstift von Chanel.

whats-in-my-bag-handtaschen-essentials-beauty-produkte-test-das-sollte-jede-frau-dabei-haben-beauty-blog-fashion-blog-leipzig-clementine-künzel6

 

Ist eure Tasche euch immer ein heilloses Chaos wie bei mir, oder seid ihr super aufgeräumt? Ich bin gespannt auf was ihr so nicht verzichtet könntet und freue mich auf eure Kommentare

signatur

Auch interessant

2 comments

Liebe Pauline,
danke für deine Kritik und deine ehrliche Meinung. Ich freue mich rieisg, dass ich so intelligente und tolle Frauen als Leserinnen habe. Ich bin tatsächlich manchmal etwas zu schnell und schusselig, da hast du recht, ertappt! Eigentlich dürftest du aber dennoch gerade in den letzten Monaten und Posts keine Fehler mehr entdeckt haben, die werden nämlich alle lektoriert und korrigiert 😉 Wenn sich trotz allem doch mal ein Fehler (oder vielleicht sogar zwei) einschleicht, bitte ich um Nachsicht, so ein Blog ist eben etwas ganz persönliches, inklusive Fehler.
Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Tag und danke dir für deinen Kommentar
Deine Clementine

Was ich vor allem von einer Bloggerin erwarten würde, sind weniger Rechtschreibfehler. Dein Layout und der ganze Blog sehen sehr professionell aus, da wirken Buchstabendreher oder andere Fehler in deinem Schreiben leider ganz gegenteilig, sehr unprofessionell. Ich habe nicht alle Blogposts gelesen, aber ab und an schau ich mal rein und sehe jedes Mal falsch geschriebene Wörter – man könnte jetzt sagen ist doch charmant – aber wie du schon sagst, du bist Bloggerin, so viel Zeit muss sein, nochmal über die eigenen Einträge zu lesen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.