Denkt man mal genau darüber nach, dann verbringen wir wohl mehr als 50% eines jeden Tages damit, zu arbeiten. Ziemlich traurige Bilanz, oder? (Wenn man dann auch noch einen Beruf hat, der einem keinen Spaß macht, Gut´Nacht Gertrud!) Ich habe das Glück, einen wunderbaren Beruf zu haben und diesen auch noch vom heimischen Wohnzimmer aus in Jogginghose und mit ungekämmten Haaren ausüben zu können. Klar, klingt traumhaft, aber wen nervt die Arbeit nicht ab und zu trotzdem. Solltet ihr vielleicht nicht ganz so viel Glück haben was die Berufsbezeichnung betrifft, gibt es trotzdem ein paar Tipps und Tricks, wie man sich jeden Tag am Schreibtisch doch etwas erträglicher gestalten kann. Ein gemütlicher Stuhl, schicke Accessoires und das ein oder andere Bild an der Wand können jedes Büro in eine kleine Wohlfühloase verwandeln und dafür sorgen, dass du dich jeden morgen darauf freust, am Schreibtisch platz zu nehmen. Wichtig ist dabei, eine klare Linie zu behalten und sich für einen Stil zu entscheiden, egal ob minimalistisch oder prunkvoll, inzwischen bekommt man ja so ziemlich alles in irgendeinem Laden direkt zum Eintüten oder auf Antikmärkten. Wer jetzt keine Lust hat, schwere Möbel zu schleppen um sich neu einzurichten, sollte einfach mal hier vorbei schauen. Internetshopping ist doch eh viel entspannter oder?
Und wer sich nicht gleich neu einrichten will, für den habe ich hier meine Top 5 Tipps zusammengestellt, wie garantiert auch mit kleinem Budget dein Büro zum neuen Lieblingsspot wird.

#1 Schreibtisch ordentlich halten
Klar, das kreative Chaos und so weiter… Aber ein aufgeräumter Schreibtisch lässt nicht nur neue Ideen viel besser fliesen, man spart auch ungemein Zeit, wenn man nicht zuerst eine halbe Stunde unter Bergen von Briefen, Bonbonpapier und Kaffeetassen ( wobei es da ja wirklich so viele Hübsche gibt, siehe unten 😀 ) von vor drei Wochen nach dem Tacker suchen muss, um ihn dann im Schreibtischfach zu finden. Außerdem kommt so #2 gleich viel besser zur Geltung!

tassen-schreibtisch-schoen-einrichten-homdecor

1 // 2 // 3

#2 Unschöne Büro-Utensilien gegen schöne austauschen
Für die neue Vase mal eben 50€ hinblättern, kein Problem. Der Deko-Elch auf dem Kamin den kein Mensch braucht? Her damit! Kommen wir aber zu ganz alltäglichen Sachen wie einem Ordner, dem Locher oder Klebebandspender, wächst der Geiz in uns ins Unermessliche. Blöd eigentlich, oder? Sind doch genau das die Dinge, die wir täglich mehrfach in der Hand haben! Ich habe deswegen in eine schöne Variante von all meinen kleinen Helfern investiert und freue mich jetzt tatsächlich über jedes Blatt, dass ich mit meinem durchsichtigen Tacker mit Goldverzierung festklammern kann. Probiert es aus, ich wette, Lochen wird eure neue Lieblingsbeschäftigung!

utensilien-schreibtisch-schoen-einrichten-homdecor

1 // 2 // 3 // 4

#3 Ein gemütlicher Stuhl
Logisch eigentlich, oder? Da euer Hintern wohl mehrere Stunden darauf plattgedrückt wird, ist eine weiche Unterlage das A und O für eure vier Buchstaben. Ein weiches Lammfell zum Beispiel kann da wahre Wunder wirken, wenn ihr, wie ich, eher nicht so der typische orthopädisch wertvolle Bürostuhl-Typ seid.

#4 Das Umfeld verschönern
Klar, ihr könnt versuchen, eure Kollegen mit ein paar Luftschlangen und Luftballons zu verschönern, eigentlich meinte ich aber eher die Wände und das Umfeld eures Schreibtisches. Ein paar schöne Bilder, eine hübsche Tafel für die wichtigsten Termine des Tages et voila, der Tag ist gerettet.

bilder-schreibtisch-schoen-einrichten-homdecor

1 // 2 // 3 //

#5 Frische Blumen
Sie zaubern nicht nur gute Laune und einen gewissen Faktor chic auf jeden Arbeitsplatz, ein Pflänzchen hier, ein Blümchen da verbessert auch nachweislich die Luftqualität und Laune. Und Außerdem habt ihr so, für den Fall, dass ihr wie ich alleine arbeitet, immer wen zum Reden. Jemand der keine Widerworte gibt ist ohnehin manchmal so viel entspannter!

Auch interessant

3 comments

Für dich immer … ! 🙂

Da hast du absolut Recht, diese Tipps hab ich absolut vergessen, danke also fürs Ergänzen!
Einen frohen Arbeitstag ins andere Arbeitszimmer

Ach, SIE reden auch mit Ihren Blumen und im Zweifelsfall gleich mal mit der ganzen Zimmereinrichtung, ja … ?! 😉
Du erinnerst mich aber goldiger Weise daran, meinen Schreibtisch aufzuräumen, was ich — in künstlerischer Freiheit — seit Tagen erfolgreich verdränge.
Was m.E. die Schönheit des Arbeitsplatzes noch mehr steigert, sind ein passender Ausblick (weshalb ich jedem empfehle, so irgendwie möglich den Tisch ans *Fenster* zu stellen) und die liebste Farbe an der Wand. Zugegeben, DAS sind die Privilegien der Freiberuflichkeit. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.