Ich habe euch letztens schon mein Leid geklagt, unser Loft ist noch lange nicht fertig eingerichtet, aber Stück für Stück nähern wir uns und jeder kleine und weitere Schritt fühlt sich großartig an. Endlich habe auch ich mich nun an die Wandgestaltung gewagt, wobei ich in diesem Falle wohl eher „Schrankgestaltung“ sagen sollte! Bilder müssen schon lange nicht mehr nur hängen und so habe ich mich ganz spontan ebenfalls für die Stehparty entschieden. Große Bilder auf Kommoden und Schränken machen einfach was her und sind doch wirklich ein netter Ausgleich zur Familiengalerie, die sonst so auf den meisten Schränken steht, oder?

Mit ein paar kleinen Tricks kann man den gewissen Unterschied zaubern und eine schnöde Kommode in ein echtes Schmuckstück verwandeln. Ähnlich wie beim Outfit ist auch hier Layering die Devise, denn Schichten farblich abgestimmter Details zaubern ein einzigartiges großes Ganzes. Egal ob Bilder oder Bücher, entscheidet euch für ein Farbschema welches in den Raum passt, den ihr dekorieren möchtet, und sucht Details, Bilder und Bücher, die diese Farben aufgreifen, und stapelt, schichtet und stellt was das Zeug hält! Meine Bilder habe ich übrigens hier gekauft, Junique hat nicht nur wirklich so ziemlich jedes Bild für jeden Geschmack, ich finde auch das Konzept dahinter wirklich toll. Ohne Werbung machen zu wollen, ist es für mich als Künstlerin ehrlich mal eine Wohltat, dass es noch innovative Projekte gibt, um jungen Fotografen, Malern und Grafikern eine Plattform zu bieten und sie der großen Masse zugänglich zu machen. Egal ob Fotografie, Kalligraphie oder Zeichnung, die haben ehrlich alles! Es ist mir wahnsinnig schwer gefallen mich zu entscheiden, aber letztendlich ist meine Wahl (vorerst) auf diese schönen Teilchen gefallen. Wer keine freien Wände hat, wird bei den Kissen und Textilen Artikeln  übrigens fündig und wer die Kunst gern gleich auf’m Bauch tragen möchte, kann einfach eins der Shirts shoppen. Für mich ein wirklich toller Shop, den es sich absolut zu unterstützen lohnt- und wenn’s danach auch noch hübscher im eigenem Heim aussieht, kann es ja besser eigentlich gar nicht werden, oder?

 

interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig9interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig5 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig11 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig8 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig4 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig6 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig3 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig10 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig7 interior-junique-bilder-raumgestaltung-dekoration-clementine-künzel-pictures-of-clementine-fashion-blog-leipzig2

 

IN COLLABORATION WITH JUNIQUE.COM

Auch interessant

1 Kommentar

🙂 🙂 🙂
… und irgendwann gibt es den Tag, an dem aus Hassecken *plötzlich* Lieblingsecken werden, nur weil du — unverhofft kommt oft — den innovativsten Hormonschub 😉 für deine Wohnung bekommst. Zugegeben, das klingt märchenhaft, … aber ist so, letztendlich.
Liebe Grüße … !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.