Wenn man wie ich viel wert auf Interieur und Einrichtung legt, ist es gar nicht so einfach, das neue Familienmitglied bzw sämtliche neue Anschaffungen die so ein kleiner Mensch mit sich bringt optisch irgendwie ansprechend in die Wohnung zu integrieren. Aber selbstverständlich ist es nicht nur der optische Aspekt, ich lege auch extrem viel wert auf Qualität bei unserem kleinen Schnu und hatte, gerade was den neuen Hochstuhl betraf, besondere Ansprüche. Schon als Kind war das Abendbrot der Moment am Tag, an dem sich wirklich alle zusammengefunden haben um von ihrem Tag zu erzählen, zu schimpfen, zu lachen, erlebtes auszuwerten und natürlich Mamas leckeres Essen zu genießen. Bis heute genieße ich es wahnsinnig gemeinsam am Tisch zu sitzen und diesen ruhigen Moment des Tages, an dem Handyverbot gilt und wir uns wirklich nur auf uns und das leckere Essen vor uns konzentrieren, auszukosten. Da wir nun einer mehr sind, musste also auch ein ganz besonderer Stuhl her, der auf unseren kleinen Matrosen perfekt abgestimmt ist. Die meisten Hochstühle machen erst dann Sinn, wenn Kinder auch selber richtig sitzen können, aber das war mir einfach noch zu lange hin. Ich wollte gern von Anfang an gemeinsam, als Familie, am Tisch sitzen können, ohne dass einer von uns abseits liegen muss. Ich hatte sowieso schon länger mit dem Tripp Trapp von Stokke geliebäugelt und war dann umso begeisterter, als ich bei meiner Cousine den Babyaufsatz dafür in Aktion erlebt habe. Mit einem einfachen „Klick“ lässt sich die Babyschale ohne Probleme auf dem Tripp Trapp anbringen, sodass wir nun von Anfang an, denn die Babyschale ist ab Geburt geeignet, alle zusammen bei den Mahlzeiten am Tisch sitzen können. Für mich gibt es nichts schöneres! Der Stoff des New Born Sets ist ufnassbar weich und auch die Schulterpolster sind schön dick, perfekt für zarte Babyschultern. Besonders gefiel mir aber auch am Tripp Trapp, dass er mitwächst und so wirklich jedes Alter perfekt mitmacht und immer die richtige Sitzhöhe bietet. Ich kann mich erinnern, als Kind immer auf Kissen gesessen zu haben, und bin mehr als einmal neben dem Stuhl beim Essen gelandet, ist ja auch ne ganz schön wacklige Angelegenheit, so als Prinzessin auf der Erbse quasi 😉

 

Das Design des Tripp Trapp ist zeitlos und durch die unzähligen Farbmöglichkeiten aus denen mal wählen kann ist für absolut jede Einrichtung das passende dabei. Wir haben uns für einen schlicht weißen entschieden, da dieser einfach am Besten zu unserer restlichen Einrichtung im Wohnzimmer gepasst hat. Weiterer Zuwachs in den nächsten Jahren ist aber natürlich garantiert, sodass sich sicher irgendwann noch eine andere Farbe zu uns an den Tisch gesellt.

 

Da der Tripp Trapp also mehr oder weniger ein Begleiter fürs Leben für unseren kleinen Schnu sein soll, habe ich mich rieisig gefreut, als ich den brandneuen Gravur-Service entdeckt habe. Stokke bietet seit neustem an, Namen in das hochwertige Holz des Tripp Trapp einzugravieren. Das habe ich mir natürlich nicht zweimal sagen lassen und habe direkt zugeschlagen und so haben wir nun den offiziell ganz persönlichen Stuhl unseres kleinen Carlson zu Hause. Die Buchstaben werden mit einem feinen Laser in das Holz graviert und anschließend noch einmal versiegelt, damit auch garantiert alles hält und nichts verschwindet. Ich finde, das ist eine ganz wunderschöne und persönliche Idee, auch zum Verschenken eines vielleicht etwas größeren Geschenks zur Geburt oder dem ersten Geburtstag. Wir genießen auf jeden Fall jedes Familienessen umso mehr, nun dass wir vollzählig am Tisch sitzen können.

 

 

In Kooperation mit Stokke <3

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.